Mensch, lass es zu, glücklich zu sein

Copyright by Ira Gelb/flickr.com

Copyright by Ira Gelb/flickr.com

Manchmal wissen wir gar nicht um die Kraft, die in uns steckt.
Das einstige Glühen ist nur noch ein Häufchen lauwarme Kohle
die traurig vor sich hinschwelt
wir krallen uns fest an Rollen, die wir uns einst gegeben haben,
weil wir nicht wissen, wie wir sonst sein können
Mensch fang doch endlich an zu brennen
und gibt Dein Strahlen in die Welt

Manchmal wissen wir gar nicht, was alles möglich ist.
und was wir alles bewegen können
und sei es nur der Mundwinkel, den wir zu einem Lächeln verziehen
es sind ganz kleine Dinge, die die Welt verändern
vergiss es, über die großen nachzudenken und am Ende nichts zu tun
Mensch fang doch endlich an zu geben
und hör auf, Dir immer wieder selbst im Weg zu stehen

Manchmal wissen wir gar nicht mehr, wie es ist, zu leben
so sehr haben wir uns in unserem Sumpf verfangen
wir wollen uns nicht eingestehen, dass wir falsch lagen
und vergessen dass wir es selbst sind, die wir täglich unser Leben wählen
Mensch fang doch endlich an, auch den schönen Dingen Recht zu geben
und lass es zu, glücklich zu sein

Manchmal wissen wir gar nicht mehr gegen was wir eigentlich sind
haben uns verzettelt, zu sehr verrannt
denken, es gäbe nur diesen einen Weg, der uns immer farbloser werden lässt
Mensch bieg doch einfach ab
setz Dich auf eine Wiese unter einen Baum
und gib der Liebe in Dir endlich seinen Raum.

Höre nie auf, damit anzufangen, zu leben.

<3 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply